top of page
_DSC5626.jpg
„Und inmitten jahrhundertealter Felsen
Und Flussbetten
Die Jahreszeiten überqueren
Zurück ans Meer“
Brunori Sas
mappa.png

Meine Vorschläge für die Routen  des Trekkings 

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Routen, die nach sehr spezifischen Regeln ausgewählt wurden: Vielfalt des betrachteten Gebiets, Länge der Route, damit jeder ein Wandererlebnis haben kann, beginnend mit kleineren Etappen, und eine Fülle von Referenzquellen sowohl zu lokalen Verbänden als auch zu Pfaden, die vom CAI verfolgt wurden .

Um die Gegend zu entdecken, braucht man die entsprechenden Orientierungshilfen, deshalb finden Sie auf dieser Seite Routen mit unterschiedlichen Charakteristika. Behalten Sie die Legende immer im Auge!

1. Kalabrien von Küste zu Küste

1.
watch.png
adatto ai bambini.png
risorse naturali.png
kalabria-cammino.jpg

Quelle: Greenme-Website

3
Tage
Ein Weg, um das Gebiet zu durchqueren, das zwei Provinzen berührt. Eine Verbindungslinie zwischen den  Das Ionische Meer und das Tyrrhenische Meer durchqueren das Hinterland

Ansprechpartner: Kalabria Trekking Association 

segnaletica.png

Schwierigkeit und Fahrzeiten:  

Die Route weist zahlreiche Höhenunterschiede auf, die es Ihnen ermöglichen, vom Ionischen Meer zum Tyrrhenischen Meer zu gelangen. Die gefahrenen Gesamtkilometer betragen 55 km, aufgeteilt in 3 Tagesetappen.

Abfahrt von der Strandpromenade von Soverato

1. Etappe : 12 km. Von Soverato nach Petrizzi auf Asphalt und Schotterweg.

2. Etappe : 23,5 km. Von Petrizzi bis Monterosso Calabro. Der Weg ist ganz unbefestigt und anstrengender, weil Sie den höchsten Punkt des Weges, den Monte Coppari, erreichen. An dieser Stelle ist es möglich, die Niviere zu beobachten, Löcher, in denen Schnee gelagert wurde, um in den Sommermonaten in Form von Eisblöcken verkauft zu werden.

3. Etappe : 19,1 km. Von Monterosso nach Pizzo Calabro. Der Schwierigkeitsgrad in diesem Abschnitt ist mittel und die Route verläuft hauptsächlich bergab, auf Asphalt- und Feldwegen. Auf diesem Abschnitt durchqueren Sie die vom WWF geschützte Naturoase Maierato  mit zahlreichen Arten von Flora und Fauna, unter denen der Graureiher , Symbol des Regionalparks Serre, hervorsticht.

Wenn Sie in Richtung Pizzo Calabro weiterfahren, können Sie auf der einen Seite den Golf von Sant'Eufemia in Richtung der Insel Stromboli und auf der anderen Seite die Orsomarso-Berge im Pollino-Nationalpark sehen.

Empfohlene Zeiträume: von April bis Juni; von September bis November.

Was die Ausrüstung betrifft , ist es ratsam, Wasservorräte zu haben, da es entlang des Weges keine Quellen oder Brunnen gibt.

Die Route ist auch für Familien geeignet, dank der Anwesenheit zahlreicher angeschlossener Strukturen, in denen man zu ermäßigten Preisen übernachten kann, wenn man den Reisepass des Reisenden vorzeigt .

2. Pfad des Räubers

2.
sentiero-del-brigante_84126.jpg
watch.png
7 Tage
Verfolgen Sie die Schritte und die Geschichte von Aspromonte nach Serre 
difficoltà shoes.png
segnaletica.png

Ansprechpartner: GEA - Aspromonte Excursionists Group

Schwierigkeit und Fahrzeiten. Die Route schlängelt sich über 140 km und ist für diejenigen zu empfehlen, die in ein außergewöhnliches Erlebnis eintauchen möchten. Sie entwickelt sich entlang des Kamms zwischen dem Aspromonte und der kalabrischen Serre.Sie können sich entscheiden, nur einen Teil der Route zu fahren und an den Willkommenspunkten anzuhalten.

Der Weg wurde in den 1980er Jahren dank Beschilderung und Wartungsarbeiten der GEA wiederhergestellt. Darüber hinaus war die Gruppe an einem besonderen historischen Moment beteiligt, um den Weg auch aus kultureller Sicht wiederherzustellen.

Der Name des Weges erinnert an die Anwesenheit der Räuber, die ihn in Momenten des Kampfes überquerten.  Aufstände und Rache .

Der Weg kann von mehreren Punkten aus betreten werden; Es kann auch von Kindern als tägliches lehrreiches Erlebnis inmitten des Waldes erlebt werden.

Unten ist ein Spiegel der Etappen, die geplant sind, um den gesamten Weg zu vervollständigen

Erster Halt : von Gambarie nach Piani di Carmelia. 16 km, erreichbar in 5/6 h.

Vom Platz Gambarie geht man in Richtung Wald und durchquert ihn bis zur Fiumara Salvolavecchia.

Zweite Etappe : von Piani di Carmelia nach Zervò. 10 km, Gehzeit 4-5 h.

Dritte Etappe : von Zervò zum Passo del Mercante. Dies ist zweifellos die körperlich anstrengendste Etappe. Die Gesamtstrecke an einem Tag beträgt 26 km, die in 8-10 h zurückgelegt werden können.

Vierte Etappe : vom Passo del Mercante zum Passo della Limina. 12 km, 4-5 Std.

Fünfte Etappe : Vom Passo della Limina zum Croce Ferrata. 12 km, 4/5 Std.

Sechste Etappe : von Croce Ferrata nach Mongiana. 14 km, 4/5 Std.

Siebte Stufe, in zwei Teile geteilt.

A: von Mongiana nach Bivolgi / Stilo 24 km 7/8 h.

B : von Mongiana nach Serra San Bruno 18 km 6/7 h.

3.

3. Weg des Englischen

Sentiero-dell-Inglese-03.jpg

Quelle: Website der Routen und Orte

watch.png
7
Tage
Zwischen hellenophonischen Dörfern und alten Flüssen
difficoltà shoes.png

Ansprechpartner: Naturaliter Associations und Compagnia dei Cammini

water.png

Die Reise wurde 2019 dank der Zusammenarbeit zwischen den beiden oben genannten Vereinigungen neu gestartet und zeichnet die Schritte nach, die der englische Reisende Edward Lear Mitte des 19. Jahrhunderts unternommen hat.

Die Gesamtlänge der Wanderung beträgt 110 km.

Schwierigkeit und Fahrzeiten: Der Weg weist in den verschiedenen Etappen unterschiedliche Steigungen auf.

1. Etappe : ca. 18 km. Die Route beginnt in der Gegend von Grecanica in Pentedattilo und die Etappe endet in Bagaladi.

2. Etappe : von Bagaladi nach Amendolea di Condofuri. Etwa 18 km.

3. Stufe:  von Amendolea nach Bova durch Gallicianò. Etwa 18 km.

4. Etappe : von Bova zum Aussichtspunkt des Monte Grosso (und zurück nach Bova) mit einem Rundweg von insgesamt 19 km.

5. Etappe : von Bova nach Palizzi, Länge: 12 km.

6. Etappe : von Palizzi nach Pietrapennata, Länge: ca. 12 km.

7. Etappe : von Pietrapennata nach Staiti. Die letzte Etappe ist etwa 12 km lang.

Der Weg ist nicht vollständig ausgeschildert, aber zum größten Teil mit Logos des Weges und den kennzeichnenden weißen und roten Streifen versehen. Für mehr Sicherheit ist es ratsam, am Anfang der Route eine Karte zu kaufen.

sentiero dell'inglese.png
4.

4. Monte Tre Pizzi

tre-pizzi-cima-nord-monte-pietra-quadra-
adatto ai bambini.png
1 Tag
Route von Ciminà

Ansprechpartner: Besuchen Sie Aspromonte Association

Ein Rundwanderweg, der auch ohne Führung durch eine Wandergruppe problemlos alleine zu bewältigen ist.

Der Berg ermöglicht einen Blick auf das Ionische Meer und ist nach seiner charakteristischen dreizackigen Form (sog  Spitze im Dialekt ). Wenn Sie nach oben klettern, können Sie die Überreste religiöser Gebäude von besonderem historischem Wert sehen.

Der Weg beginnt im Zentrum des Borgo di Ciminà , erreichbar von Locri nach da Ardore, wo es möglich ist, das Auto abzustellen.

Vor uns sind die drei Felsvorsprünge schon deutlich zu erkennen.

Im ersten Teil geht es auf einer asphaltierten Straße bergauf. Wenn Sie weitergehen, finden Sie auf der linken Seite einen markierten Saumpfad  CAI 213 . Fahren Sie auf der Straße weiter, bis Sie eine Haarnadelkurve mit einer Ikone und einem Kruzifix überqueren. Von hier aus halten wir uns auf dem Weg nach rechts ( La Fimmana , auf 200 Metern). Wir sind bereits auf der höchsten Höhe und die Steigung des Weges verschwindet; Sie betreten einen Hain, um die Spitze zu erreichen. Von hier aus ist das Dorf Antonimina gut sichtbar.

Rückkehr zum markierten CAI-Pfad bis zur Kreuzung mit einem Pfad, von dem aus ein Abstieg beginnt. Ab hier wechseln sich kurze Bergauf- und Bergabpassagen ab und der Weg wird steiniger. Nachdem Sie einen Hügel auf der linken Seite passiert haben, gelangen Sie zu einem Felsgipfel, der den Tre Pizzi vorausgeht, und dann führt ein kleiner Pfad zum Mittelsporn in einer bescheidenen Höhe von 710 Metern.

Für den Abstieg kehren Sie zur Kreuzung mit einem Rastplatz und einem CAI-Schild zurück und nehmen Sie den linken Weg (in Richtung Süden). Entlang der mediterranen Macchia geht es hinunter ins Tal, weiter mit mäßiger Steigung bis zu einem kurzen Abschnitt, wo der Weg von Trockenmauern gesäumt ist.

Wenn man den Weg entlanggeht, wird der Weg steinig und man muss sich gut orientieren. Nehmen  Als Hinweis die Richtung, die neben einem Gummischlauch verläuft, begleitet von einer Reihe doppelter Trockenmauern, erreichen Sie das Tor, das führt  im Bereich eines Bauernhofs. Hier sehen Sie die CAI-Schilder, die uns bergauf für die Tre Pizzi begegnet sind.

Wir gehen die Anliegerstraße zwischen typischer Vegetation hinunter  Kaktusfeigen und Steineichen und Sie erreichen den Ausgangspunkt: den Platz von Ciminà.

Der Weg kann in 2,5 Stunden zurückgelegt werden.

Weglänge:

Empfohlene Zeiträume: Die Route kann zu jeder Jahreszeit begangen werden.

Schwierigkeitsgrad: mittlerer / niedriger Schwierigkeitsgrad (Touristen - Wanderer)

5.

5. Pietracappa-Ring und Roghudi-Geosites

pietra-cappa.jpeg
risorse naturali.png
1 Tag
Ausflug ins Zentrum des "Tals der großen Steine": Pietracappa

Die betroffenen Gemeinden sind Natile und San Luca

Pietracappa fällt sowohl durch seine Größe als auch durch die dichte Vegetation auf, in die es eingebettet ist:  Heidekraut, Mastix, Myrte, Erdbeerbaum, Kastanie, Steineiche, Minze und Oreganobüsche.

Der imposante Monolith nimmt etwa 4 Hektar Land ein und erhebt sich auf über 100 Meter.

Ausgangspunkt dieses Rundweges ist das Dorf Natile .

Bei der Ankunft in den Einsiedeleien von San Pietro ist es möglich, diese kleinen Höhlen zu sehen, die von den basilanischen Mönchen gegraben wurden, um das Gebet zu üben. Die Herberge von San Pietro ist sehr eindrucksvoll, da die Ruhebetten sichtbar sind.

Eines der wenigen Symbole der "neuen" Anthropisierung des Ortes stammt aus der byzantinischen Zeit: In der Ortschaft San Giorgio können Sie die Ruinen einer byzantinischen Kirche besichtigen.

Von hier aus sieht man links den runden Stein; d voraus, Walker ist der riesige Pietracappa.

Der geologische Ursprung des Gesteins ist  polygene Sedimente , d.h. zusammengesetzt aus Kieselsteinen verschiedener Art.

Von hier aus verläuft der Weg in umgekehrter Richtung und ermöglicht es Ihnen, die von Vegetation umgebene Silhouette von Pietracappa vollständig zu sehen.

Das Besteigen des Monolithen wird aufgrund fehlender Stützpunkte nicht empfohlen, aber Sie können sich dem Monolithen nähern, indem Sie auf einen kleineren Felsen klettern, von dem aus Enthusiasten die Vogelbeobachtung üben können. 

Monumenti-Naturali-Rocca-del-Drago-41.jp

Quelle: Website von Calabria Greca

Wenn Sie in der Gegend sind, können Sie weitere interessante Geosites in der Gemeinde Roghudi besichtigen.

Es geht um die  Milchkessel und die Rocca del Drago ; Beide sind sehr faszinierend für die Legenden, die sie umgeben, obwohl ihr Ursprung heute unbekannt ist: Nach einigen ist ihre Form das Werk des Menschen, nach anderen sind sie natürliche Felsen.

So erreichen Sie sie: Von Bova Marina fahren Sie in Richtung Bova Superiore hinauf und am Dorf vorbei finden Sie touristische Schilder.

6. Weg der bäuerlichen Zivilisation

6.
Bova-life3.jpg
adatto ai bambini.png
1 Tag
Pfad im Dorf Bova 

Konzipiert und erstellt von Saverio Micheletta mit Unterstützung der Gemeinde Bova

 

Ein Freilichtmuseum im griechischen Dorf, um alte Bauernwerkzeuge zu finden.

Der Museumsrundgang schlängelt sich durch die Gassen von Bova, wo die wichtigsten Werkzeuge der bäuerlichen Tradition aufgestellt wurden.

Bei einem Spaziergang durch das Dorf können Sie sehen: Wassermühlen und Tierzugmühlen, Pressen und Pressen, Mühlsteine zum Pressen von Trauben, Tränken für Tiere, Pressen zur Gewinnung der Bergamotte-Essenz.

Die Bedeutung dieses Weges ist eine Begegnung mit den Ursprüngen, die Wiederentdeckung der Werke von Vätern, Großeltern und Müttern, die uns vorausgegangen sind.

Eine andere Möglichkeit, das Territorium und seine Produkte zu erzählen, seine Wirtschaft zu rekonstruieren und sie als Lebenselixier und anerkannte Exzellenz zu schätzen.

7. Weg der Griechen

7.
sentiero dei greci.jpg
religion.png
adatto ai bambini.png
1 Tag
Im nördlichen Aspromonte an der Grenze zur Serre

Vom CAI - Italian Alpine Club verfolgter Weg  212 des Aspromonte-Nationalparks

water.png

Ausgangspunkt dieses Rundweges ist das Dorf Mammola , 9 km vom Ionischen Meer entfernt, vor den Toren des Aspromonte gelegen.

Nehmen Sie von Mammola aus den unbefestigten Weg, der etwa 1 km am Bach Torbido entlangführt. Von hier aus erreicht man den Macarie-Bach und auf einem anderen Weg gelangt man zum Barillaro-Palast aus dem 17. Jahrhundert. Fahren Sie mit einem Aufstieg fort, bei dem Sie am Seja-Brunnen anhalten und sich abkühlen können. Dieser führt zum Sellajoch .

Von hier aus gehen wir weiter zur Hochebene der Fossi di San Nicodemo, von der aus wir den Monte Kellerano sehen können.

Hier befindet es sich  die Wallfahrtskirche San Nicodemo , ein basilianischer Einsiedler, der berühmt dafür ist, seine Spiritualität in diese Länder und den Schutzpatron von Mammola gebracht zu haben. Vom Kirchhof des Heiligtums betritt man das Kellergebäude, in dem Reste aufbewahrt werden  der Mauern und Apsiden des alten Klosters

Schließlich führt eine Naturstraße den Wanderer zum Liminapass .

Die Route beginnt in der Nähe der ehemaligen Eisenbahn  

Schwierigkeit und Fahrzeiten: zwischen 3 und 4 Stunden

Streckenlänge: 9,5 km

 

Der Weg ist ganzjährig begehbar

8.

8. Basilan-Weg - Gerace / Ardore

cammino_basiliano_san_nicola_tolentino.j
water.png
1 Tag
Kleiner Teil der Route, die Kalabrien von Rocca Imperiale (Cosentino Ionian) bis zur Kathedrale von Reggio Calabria umfasst
religion.png

Ausgangspunkt dieser Etappe der gewaltigen basilianischen Reise ist das Dorf Gerace.

Schwierigkeit und Fahrzeiten: Die Route ist ausgeschildert und ganzjährig für jedermann begehbar

Länge der Route: 17 km für insgesamt 6-8 Stunden Gehzeit.

Unterwegs überqueren Sie die Flüsse Gerace und Condojanni.

Auf dem Weg durchqueren Sie die Gemeinde Antonimina, wo sich ein wichtiges Thermalkraftwerk befindet, und das kleine Dorf Bombile , berühmt für die Anwesenheit eines der wichtigsten Orte der Marienverehrung in der Provinz, der Wallfahrtskirche Madonna della Grotta von denen leider nur noch Reste aufgrund eines Erdrutsches im Jahr 2004 übrig geblieben sind.

9.

9. Von Ferruzzano zum Wald von Rudina

bosco di rudinajpg.jpg
risorse naturali.png
1 Tag
Von der Stadt an der Küste bis zur dichten Vegetation des Waldes
Ansprechpartner: Kalabria Experience Association,  Menschen in Aspromonte, Verein Rudina

Der Bosco di Rudina liegt im hügeligen Gebiet der ionischen Seite der Provinz Reggio Calabria.

Der Wald gehört zur Gemeinde Ferruzzano , umfasst aber auch die Gemeinden Caraffa del Bianco und Sant'Agata del Bianco und erstreckt sich über insgesamt 177 Hektar .

Der Name „Rudina“ leitet sich aus dem Griechischen von Kalabrien ab und bedeutet Geburtsort der Granatäpfel.

Die Einzigartigkeit des Waldes zeigt sich darin, dass er eines der wenigen Beispiele für Waldbildung in geringer Höhe in Höhen zwischen 200 und 400 Metern über dem Meeresspiegel ist. Der Wald besitzt einen bemerkenswerten Pflanzenreichtum: Neben der eher klassischen Steineiche finden wir den Farnetto und andere Baumarten wie den Neapolitanischen Ahorn, den Trilobe-Ahorn, die Ossifillo-Esche oder die Schwarze Hainbuche. Das Vorhandensein dieser dichten Vegetation ist möglich dank der Ausrichtung des Territoriums nach Norden, die dem Gebiet im Vergleich zum Rest der Umgebung ein kühles und feuchtes Klima verleiht.

Osmunda regalis L. gehört zu den seltenen und gefährdeten Pflanzenarten, die nur von wenigen Bergstationen in der Region bekannt sind.

Naturalistischen Interesse sind die Mühlsteine des Rudina Holz, auch als Weinholz bekannt wegen ihrer Anwesenheit. Es handelt sich um etwa 20 Felsenmühlen, die zum Pressen von Wein verwendet werden ; echte Weinbereitungstanks, die durch Graben in den Sandstein gebaut wurden. Ihre Anwesenheit zeigt, dass der Ort von vielen Zivilisationen der Vergangenheit bewohnt war. Die Straße, die den Rudina-Wald durchquert, verband das Meer mit dem Berg.

10.
precacore.jpg
religion.png
1 Tag
Vom neuen Standort zum alten Dorf

Die Ruinen von Precacore thront auf dem Hügel von Palecastro.

Um das alte und das neue bewohnte Zentrum zu trennen, gibt es eine Fiumara, die Fiumara di Santa Caterina .

Die Route ist eine Schleife ab Samos . Die Länge der Route beträgt 3 / 4h und der Schwierigkeitsgrad ist gering (Anfänger- / Touristenniveau). Es kann das ganze Jahr über durchgeführt werden.

Es beginnt im Zentrum von Samo, wo einige Schilder den Weg nach Precacore weisen. Eine bergab führende Straße führt  zum Bach Santa Caterina , einem Nebenfluss des Flusses La Verde .

Wenn Sie die kürzlich erbaute Brücke Santa Caterina überqueren, können Sie die alte Steinbrücke auf der linken Seite bewundern. Überqueren Sie ihn und steigen Sie zur Quelle der Rocca hinauf. Von hier aus beginnt der Weg zu den Ruinen von Precacore.

Der Weg geht mal mit Stufen, mal auf dem Felsen weiter. Hier befinden sich einige Flachreliefs, die die Szenen der Via Crucis darstellen und von den Samese-Familien gespendet wurden. Am letzten Punkt wird der Anstieg steiler und der Blick von oben auf die Ruinen des Dorfes immer eindrucksvoller.

Die Ruinen wurden in den letzten Jahren geborgen, fast vollständig rekonstruiert und sind Gegenstand von Studien der Universität von Kalabrien für ein Projekt zur Aufwertung des größeren Gebiets.

 

 

Von hier geht es hinauf zur Kirche S. Giovanni,  Schutzpatron von Samo, der am 29. August mit einer Prozession aus dem Dorf gefeiert wird. Die Kirche bewahrt die Reste eines Freskos, das eine Schwarze Madonna darstellt. Weiter geht es auf einem Pfad, der in die mediterrane Macchia eingetaucht ist, in Richtung der Ortschaft Giulia. Zuerst erreichen Sie die Molia-Hochebene, wo Sie Olivenhaine sehen können, und fahren weiter zu den Aussichtspunkten: der Felsspitze namens " Prachi " und " Timpa di don Brazzito "; Von hier aus können Sie die Schluchten des Flusses La Verde bewundern.

Vom höchsten Punkt aus kehren Sie auf den bereits zurückgelegten Weg zurück, bis Sie auf einen Saumpfad gelangen, der nach Palecastro führt . Von hier aus nehmen Sie die Zufahrt, die zum Santa Caterina-Tal hinabführt, und – nachdem Sie es passiert haben – fahren Sie weiter auf der asphaltierten Straße, die zum Zentrum von Samo hinaufführt.

11.
bosco fata.jpg
adatto ai bambini.png
1 Tag
Ausflug, um die Kleinen einzubeziehen

Der Märchenwald ist eine Gelegenheit, mit den Kleinen einen Ausflug zu unternehmen und mit Ihren Kindern ein Erlebnis zu erleben, ohne auf einen kleinen Pfad in Aspromonte verzichten zu müssen.

Die Route umfasst die Gemeinde Santo Stefano d'Aspromonte, von der Gambarie ein Bruchteil ist.  

Die Beschilderung ist nicht die beste, aber es gibt einige Holzschilder und der Weg ist sehr einfach, so dass es praktisch unmöglich ist, sich zu verlaufen.

Es handelt sich um einen Rundweg, der - mit dem Auto anreisend - an der Fontana di tre aie beginnt , einem Ort, an dem Sie Ihr privates Fahrzeug abstellen können.  

Mit Blick auf den Brunnen nehmen Sie den ersten Weg links leicht bergauf und nachdem Sie etwa 50 Meter zurückgelegt haben und links abgebogen sind, führt der Weg in den Wald.

Die empfohlenen Jahreszeiten, um all seine Farben einzufangen, sind die Herbstmonate, aber es ist auch möglich, ihn im Frühling und Sommer zu begehen.

Nach etwa einem Kilometer durch den Wald gehen wir zu einer Wasserquelle.  Achten Sie auf das Schild des Vallescura-Wasserfalls und nehmen Sie einen weiteren kleinen Pfad auf der linken Seite. Nach einigen zehn Metern erreicht man den Wasserfall, der an den Seiten durch den Felsen geschützt ist. Ihre Kinder werden es Ihnen danken!

civiltà pastorale
Borgo-di-Roghudi.png

Auf dem Foto das Dorf Roghudi

1 Tag
Die Routen der Hirten von Aspromonte
Von Africo Vecchio bis Roghudi
Die Route beginnt in Samo - via Largo dei Medici. Von hier aus wandern Sie in Richtung Precacore. Halten Sie sich nach der Brücke Santa Caterina weiter rechts, bis Sie Molia erreichen. Von hier weiter links auf einer Naturstraße, vorbei am Passo Muleto bis zur Kreuzung mit dem Weg, der aus Calamacia kommt .
Die Route führt weiter bergab nach Puntone Arcà und Fiumara La Verde, von wo aus man nach Casalinovo weitergeht.


AKTUALISIERUNG
 
ATTENZIONE.png
T Space
logo t space.jpg
Neue Erfahrungen
  • Instagram

Eine Gruppe junger Menschen, die die Entstehung einer Tourismusethik fördert, die die Besonderheiten der einzelnen Orte respektiert und fördert und um sie herum Reiserouten und Aktivitäten im Einklang mit dem Konzept des wilden Lebens aufbaut .

Teamtraining ist heterogen und multidisziplinär.
Pierluigi Ranieri und Alessandro Madia: Verbesserung der Kulturtourismussysteme; Marzia De Maria: Kunstgeschichte und Kulturerbe; Daniele Trimboli: Moderne Sprachen und Kulturen.

Die Reiserouten konzentrieren sich hauptsächlich auf die Provinzen Crotone und Cosenza, werden aber bald beginnen, Erlebnisse und Reiserouten in der Provinz Reggio Calabria anzubieten.

Die Idee des Projekts ist es, fast unerforschte Orte bekannt zu machen und gleichzeitig dem Territorium und seinen Eigenschaften treu zu bleiben. Ziel ist es, neue touristische Modelle in unserer Region zu studieren und anzuwenden.

Bewegen Sie sich selbstständig? 

Versuchen Sie es mit Trail-Apps. 
Ich schlage dir Wikilock und Komoot vor
planet fire.jpg

Sind Sie ohne Ausrüstung angereist?

Hier können Sie tanken!

 

Ardore Marina -

Via Ugo Foscolo Nr. 53

bottom of page